• KOSTENLOSER VERSAND
  • KOSTENLOSER RÜCKVERSAND
  • SCHNELLE LIEFERZEITEN
  • 14 TAGE RÜCKGABERECHT

Teppich Kinderzimmer

Im ganzen Haus sorgen Teppiche für eine angenehme Grundstimmung und gemütliche Atmosphäre. Natürlich trifft dies auch auf das Kinderzimmer zu. Trotzdem gibt es hier einiges zu beachten. Das Kinderzimmer ist gleichzeitig Schlafzimmer wie auch Spielbereich. Ein Teppich muss hier also viel leisten. Idealerweise ist er kuschelig und widerstandsfähig. Dabei ist es vor allem wichtig, darauf zu achten, dass der Teppich frei von Schadstoffen ist und sich positiv auf die Gesundheit des Kindes auswirkt. Faktoren wie Allergien, das Spielverhalten, das Raumklima, das Layout des Raumes sowie der Stil der vorhandenen Einrichtung sind zu beachten. Gleichzeitig hat das Kind auch einen eigenen Geschmack und will diesen gerne durch bestimmte Farben oder Motive zum Ausdruck bringen. Teppich Kinderzimmer: die wichtigsten Tipps hier zusammengefasst.

+ Mehr-
Farbe
Länge
Breite
Preis
Sortieren nach

Aktuelle Filter:

Entfernen

Teppich Kinderzimmer: das passende Material

Eltern liegt die Gesundheit des eigenen Kindes sehr am Herzen. Deshalb lohnt es sich, in den richtigen Teppich zu investieren, der sowohl Gemütlichkeit als auch gesundes Wohnen mit sich bringt. Im Allgemeinen eignen sich vor allem Teppiche für Kinderzimmer, die aus natürlichen Materialien bestehen. Diese Teppiche sind schonender für die Umwelt, nachhaltig und mit weniger Giftstoffen belastet. Zudem sorgen Bodenbeläge aus Naturfasern oder Wolle für ein gesundes Raumklima. So nehmen diese zum Beispiel Feuchtigkeit aus der Luft auf und geben diese wieder ab, wenn es im Zimmer zu trocken ist. Sie binden auch Staub, was wiederum Allergien vorbeugt. Es kommt aber auch darauf an, welchen Nutzen der Teppich im Kinderzimmer erfüllen soll. Ist er vor allem Spielwiese zum Toben, warme Unterlage ums Bett herum oder gemütliche Ergänzung unter dem Schreibtisch? Teppiche aus Wolle oder Baumwolle sind gemütlich, robust und pflegeleicht. Im Gegensatz zu Teppichen aus synthetischen Fasern sind Naturmaterialien nicht mit Schadstoffen durch chemische Färbemittel belastet, sondern so weit es geht naturbelassen. Allgemein gilt bei einem Teppich Kinderzimmer: Es lohnt sich immer, in einen Teppich aus Wolle und somit in die Gesundheit der eigenen Kinder zu investieren. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte man ebenso die Rückseite des Teppichs in Augenschein nehmen. Auch wenn die Vorderseite aus natürlichen Materialien besteht, kann die Rückseite noch immer synthetischer Natur sein.

Teppiche Kinderzimmer: die richtige Pflege

Bevor man sich für einen bestimmten Teppich entscheidet, sollte man auch den Aspekt Pflege bedenken. Normalerweise wird ein Teppich im Kinderzimmer mehr beansprucht. Es fällt mehr Dreck an, es kommt öfter mal zu Verschmutzungen und der potenzielle Abrieb ist deutlich stärker. Wo getobt, gespielt und gemalt wird, gibt es Flecken, Spritzer und Kleckse. Im Allgemeinen sind Teppiche aus Naturfasern sehr strapazierfähig. Wolle ist zudem von Natur aus schmutzabweisend, kann aber im Notfall mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Auch Baumwolle bietet sich im Kinderzimmer an, da ein Teppich aus diesem Material je nach Größe auch ganz einfach in der Waschmaschine gewaschen werden kann. Regelmäßiges Reinigen des Teppichs ist im Kinderzimmer essenziell. Naturteppiche kann man einfach absaugen und somit grobe Krümel, Haare oder Fusseln entfernen. Ausklopfen und draußen aufhängen entfernt ebenso grobe Verschmutzungen und lüftet den Teppich aus. Durch Ausklopfen wird man vor allem Staub und Milbenkot los – zwei der größten Allergie-Risiken. Gegen Milben hilft es außerdem, den Teppich für ein paar Tage einzufrieren oder im Winter in die Kälte nach draußen zu hängen. Eingetrockneten Flecken kann man mit Gallseife und einem farblosen Tuch zu Leibe rücken. Bei einem Wollteppich sollte man aber vorsichtig vorgehen. Durch zu viel Wasser und Reibung verfilzt dieser leicht. Teppich Kinderzimmer: Mit den richtigen Pflege-Tipps handhabt sich der neue Bodenbelag ganz einfach. Da steht dem Spielen und Toben nichts mehr im Wege.

Teppich Kinderzimmer: die schönsten Farben und Motive

Neben den Faktoren Gesundheit und Reinigung spielt natürlich auch das Design des Teppichs im Kinderzimmer eine wichtige Rolle. Wie in jedem anderen Raum bringt auch hier ein Teppich erst so richtig Leben in die Bude. Er sorgt für farbliche Highlights, Abwechslung und ein einladendes Flair. Kinder lieben es oftmals bunt oder auf jeden Fall farbenfroh. Zum Glück gibt es eine riesige Auswahl toller Kinder-Teppiche mit lustigen Motiven und schönen Farben. Auch Naturfaser-Teppiche aus Jute und Sisal können problemlos eingefärbt werden. Man muss wegen der Farbwahl also nicht unbedingt zu einem Kunstfaser-Teppich greifen. Kleinkindern ist es relativ egal, wie ihr Teppich aussieht, man kann deshalb gerne mit einfarbigen, gedeckten Tönen für mehr optische Ruhe und Entspannung im Kinderzimmer sorgen. Größere Kinder haben gerne Mitspracherecht. Sie haben zum Beispiel eine Lieblingsfarbe oder lieben etwas ganz bestimmtes. Daher gibt es Teppiche mit Fußball-Design genauso wie Bodenbeläge mit Sternen, Pferden, Cartoons, Prinzessinnen, Disney-Figuren, um nur einige zu nennen. Außerdem stehen Teppiche zur Verfügung, die zum Lernen und Entdecken einladen: Teppich Kinderzimmer mit Welt-, Europa- oder Deutschlandkarte. Auch Teppiche mit Formel 1-Rennstrecke oder einer Straßenführung eignen sich super, um die kleinen Spielzeugautos so richtig rasen zu lassen. Aber auch einfache Teppiche in einer durchgängigen schönen Farbe bereichern das Kinderzimmer auf wunderbare Art und Weise. So kann sich das Kind kreativ bei der Auswahl beteiligen und die eigene Persönlichkeit ausdrücken.

Teppich Kinderzimmer: Funktionalität und Gemütlichkeit

In jedem Raum sollte man von Anfang an festlegen, welche Funktion der Teppich erfüllen und wo er platziert werden soll. Der richtige Teppich wird immer zum Hingucker, kommt aber auch seiner Aufgabe nach. Die Größe des Teppichs sollte sich an der Größe des Kinderzimmers und der Position des Mobiliars darin orientieren. Nicht allzu große Teppiche eignen sich hier besser, da sie einfacher zu reinigen sind. Idealerweise sind sie leichter und passen auch besser in eine Waschmaschine, falls der Teppich aus Baumwolle besteht. Teppiche eignen sich zum Beispiel perfekt als Bettvorleger, die beim Aufstehen und Zubettgehen für warme und wohlige Füße sorg. Auch unter dem Schreibtisch ist ein Teppich eine gute Idee. Hier dämpft er die Geräusche des rückenden Schreibtischstuhls und schützt den Boden vor Kratzern. Man kann einen Teppich aber auch mitten im Zimmer positionieren, wodurch er zur fabelhaften Spielwiese wird. Kinder liegen oder sitzen allgemein gerne auf dem Boden. Ein Spielteppich zaubert einen warmen, komfortablen Untergrund. Ein wenig ältere Kinder machen vielleicht auch ihre Hausaufgaben hier, entspannen einfach, lesen ein Buch oder hören liegend Musik. Bei Bedarf kann man mehrere Teppiche auslegen, die verschiedene Funktionen erfüllen. Es geht vor allem darum, dem Kind ein gemütliches, individuelles kleines Reich zu zaubern, in dem es gerne Zeit verbringt und sich wohlfühlt. Teppich Kinderzimmer – eine wunderbare Ergänzung, die viele gemütliche Stunden beschert.

Beliebte Teppiche
TREND 2021 ☆ TRENDCARPET VINTAGE LUXURY TOP 20 ☆
Wir empfehlen: Beliebte Shaggy-Teppiche

Teppiche

Zimmer

Farbe

Größe

Stil

Kundendienst

Information

SvenskaNorskSuomiDanskEnglishDeutschDeutsch (Österreich)NederlandsNederlands (België)FrançaisFrançais (Belgique)EspañolItalianoPolski